Unser Team ist für sie da.
T: 04371 - 86 13 0

Notdienst (außerhalb der Geschäftszeiten)
T: 0152 - 22763323


Solaranlagen - Mit der Sonne heizen

Mit der Sonne heizen? Das geht – vor allem in der Übergangszeit im Herbst und im Frühling. Aber nicht jedes Haus eignet sich dafür, denn die erreichte Vorlauftemperatur ist relativ niedrig. Also sind besonders Häuser geeignet, die gut gedämmt sind und über eine Fußbodenheizung verfügen.

Warmes Wasser durch die Sonne

Mit dem Einbau von Solaranlagen für die Warmwasserbereitung haben wir viel Erfahrung. Im Sommer, aber auch in der kalten Jahreszeit bei Sonnenschein, kann mit so einer Solaranlage Warmwasser produziert werden. Wie viel Öl oder Gas eingespart werden kann, hängt auch bei so einer Solaranlage von der Ausrichtung und Neigung des Daches ab.

Wärmepumpen

Die Energie der Umwelt zum Heizen nutzen. Das ist der Gedanke, der hinter dieser Technik steht. Über Wärmetauscher wird das Wasser der Heizungsanlage erwärmt. Im Prinzip funktioniert die Wärmepumpe genauso wie ein Kühlschrank – nur umgekehrt.

Ob eine Wärmepumpe für Ihr Haus das richtige Heizsystem ist, hängt von vielen Faktoren ab. Geeignet sind vor allem gut isolierte Häuser mit Fußbodenheizung.

Blockheizkraftwerke

Bei einem Blockheizkraftwerk (BHKW) wird durch die Verbrennung von Gas durch einen Motor Strom erzeugt. Die bei dieser Verbrennung entstehende Wärme kann zum Heizen oder zur Erzeugung vom Warmwasser genutzt werden. Bei der Planung einer Blockheizkraftanlage ist die möglichst genaue Anpassung der Leistungsstärke an das Gebäude ist sehr wichtig. Wird der Strom nicht vollständig verbraucht, kann er ins allgemeine Stromnetz eingespeist werden.

Wir haben in unser Firmengebäude selber 2012 eine solche Anlage eingebaut und beraten Sie gern, ob auch für Ihr Haus eine solches Blockheizkraftwerk sinnvoll sein kann.